Narrenzunft 'Schömberger Narren e.V.'
Schömberger Narren

Rede zum Rathaussturm 2024 (Levitenzettel)

>> Archiv
Schömberger Narren

Es ist stets und auch wie immer,
wir stürmen in das Rathauszimmer!
Wir pressen uns ins Chefzimmer rein
und holen uns den Schultes Leyn!
Wir halten ihn jetzt unter Verschluss,
so dass man ihn dann auslösen muss!
Wenn Lösegeld fließt, darf er wieder ins Amt,
wir würden uns freuen allesamt!

Der Rathauschef, er lebe hoch!
Eulaloch - Hexaloch!

Es wurde ein neues Häs geboren,
der Eulenlochwächter war auserkoren!
Im letzten Jahr bei unserer Red'
kam unser Eulenlochwächter leider zu spät!
Der Wächter in unserer Mitte heut steht,
tritt vor und zeig Dich de Leut', wenn's geht!
Der Wächter, der ist manchmal sehr streng,
mal sieht er's recht locker, mal sieht er's recht eng!

Es gibt doch den Eulenlochwächter!
Eulaloch - Wächter!

Nach langen Monaten mit Warten
kann ein Neubau bald in „Schömbergs Mitte“ starten.
Das Landratsamt hat einen Bauantrag erhalten
zum Bau eines Pflegeheims für unsere Alten.
Die Siloah Altenpflege stemmt das Projekt,
zwanzig Millionen werden in den Bau dann gesteckt!
Das Gebäude wird mit fünf Etagen gebaut,
vom obersten Stock man am Weitesten schaut!
Im Untergeschoss gibt’s Parkplätze für Wagen,
es sind über vierzig, hörte man sagen.
Das Erdgeschoss laut Architektin erhält
ein feudales Foyer, das kostet viel Geld;
auch Personal- und Lagerräume, Büro und Cafe,
noch etliches Andere, das wird wirklich schee!
Im ersten und zweiten Stock Wohngruppen leben,
sie lassen sich vom Personal teils dann pfegen!
Und im dritten Stock dann darüber thronen
die Leute mit betreutem Wohnen!
Wir hoffen, dass dieses Projekt bald Wirklichkeit wird.
Dort kann man dann wohnen, allein, auch zu viert!

Auf den Neubau für's Alter ein dreifaches Hoch!
Eulaloch - Hexaloch!

In Schömberg, wie ein Jeder weiß,
gibt’s gute Luft, ob kalt, ob heiß!
In Deutschland hier und überall
nur fünfzehn Orte an der Zahl,
die supergute Luft besitze,
und wir gehören mit zur Spitze!
Der Wetterdienst, er kam, zu loben:
so tolles Klima bei uns oben!
Und Gäste, die zu uns gefunden,
in kuzer Zeit dann voll gesunden!
Urlaubern, die zu uns kommen,
bleibt es völlig unbenommen,
zu schreiten auf den Wanderwegen;
das gute Klima ist ein Segen!
Und als Beweis für alles das
erhielten wir die Premium Class,
die Urkunde für Superklima.
Wir alle wissen, das ist prima!

Und Schömberg bleibt ein Kurort doch!
Eulaloch - Hexaloch!

Und wie in den letzten Jahren wieder
brannte in Schömberg ein Gebäude fast nieder!
Die Flammen wurden in der Nacht entdeckt,
das Feuer war vorher im Haus versteckt!
Der Dachstuhl der Charlottenhöhe brannte,
jeder Feuerwehrmann zum Löschen dann rannte!
Die Wehren eilten aus Schömberg und Wildbad heran,
zu löschen, was immer man löschen kann!
Die Anfahrt der Schömberger Autos war schwer,
im Weg hingen Zweige und Äste und mehr.
Freigeschnitten wurden Weg und Straß,
dann konnten die Männer geben Gas!
Ganz nebenbei beim Löschen und Allem
wurde gerettet ein Kauz, der ins Wasser gefallen!
Für uns sah das Ganze nach Brandstiftung aus,
es brannte schon wieder ein leer stehendes Haus!
Am besten, das Gebäude wird abgerissen,
so langsam wird’s keiner mehr vermissen!

Die Feuerwehr, sie lebe hoch!
Eulaloch - Hexaloch!

Wir wissen's und wir kennen's schon,
der Neujahrsempfang mit Tradition
fand wie stets im Kursaal statt,
wie ihn jeder Kurort hat.
Politiker aller Coleur
fanden hier nach Schömberg her!
Es kamen Frau Esken, auch die Herren Blenke und Mack,
ein feierlicher Rahmen für diesen Tag!
Ministerin Ravazi ehrte zwei Schömberger mit viel Lob
mit einer Ehrennadel auf der Bühne drob!
Es waren Professor Brandl und Martin Schleh,
es war sehr ergreifend und richtig schee!
Ganz wichtig zum Vortrage wollte Herr Klauß,
er wollt' auf die Bühne, durft' aber nicht raus!
Er sagt nun, unser Schultes ist schuld,
weil er nicht durfte ans Rednerpult!
Aber abgesehen von diesem Gemecker
schmeckte der Sekt dann richtig lecker!
Kommandant Zillinger lobte mit Freud
neun langjährig treue Feuerwehrsleut!
Und der Bürgermeister, unser Herr Leyn,
übergab den Gelobten, ja so muss es sein,
zur Freude der Männer ein Ehrenzeichen,
auch zum Ansporn für Andere, dies auch zu erreichen!

Der Neujahrsempfang, er lebe hoch!
Eulaloch - Hexaloch!

Und wie sieht's jetzt mit der Sporthalle aus?
Die Kosten, sie steigen, oh Schreck und oh Graus!
Geplant wird jede Möglichkeit beim Bau,
wird die Halle eine eierlegende Wollmilchsau?
Die Kosten: über zwanzig Millionen der Stand,
ein Mini-Zuschuss kam jetzt vom Land.
Wir sind nun gespannt, wann der Bau wird begonnen.
Oder hat man jetzt den Eindruck gewonnen,
dass zur Zeit sind die Zinsen zu hoch
und der Baubeginn wird verschoben noch?

Bau'n wir die Sporthalle wirklich bald doch?
Eulaloch - Hexaloch!

Unsre allseits bekannte Närrische Nacht
hat wirklich allen Spaß gemacht!
Unser DJ selbst hat die Lieder gespielt,
er hat 'ne tolle Stimmung erzielt!
Und nun am kommenden Dienstag zur Nacht
wird die Fasnet zu Ende gebracht.
Wie stets wird am Abend die Hexe verbrannt,
kommt nur Alle vorbei und angerannt!
Aber Achtung: Treffpunkt ist die Reutehütte!
Kommt alle dort hin, so lautet die Bitte.
Zu trinken gibt’s und zu essen auch,
kommet und schlaget Euch voll den Bauch!
Die Abschiedsfeier um Sieben beginnt,
kommet doch alle mit Partner und Kind!
Am besten dorthin von Unterlengenhardt starten,
den Reuteweg hoch und dort oben wir warten!

Unsre Fasnet, sie lebe hoch!
Eulaloch - Hexaloch!
Eulaloch - Hexaloch!
Eulaloch - Hexaloch!
Und hoch lebe der Fasching ebenso!
Narri - Narro!
Narri - Narro!
Narri - Narro!
Ganz zum Schluss der Ruf vom Wächter!
Eulaloch - Wächter!
Eulaloch - Wächter!
Eulaloch - Wächter!

         
     
- alle Angaben ohne Gewähr -
         
Hinweis: Ältere Levitenzettel finden Sie im Archiv >>.
Besuchen Sie auch die Web-Seiten
der Schömberger Narren e.V.
>>

 

Impressum